Fußkrankheiten und Fehlstellungen beeinträchtigen die Funktion unserer Füße. Neben Fußschmerzen und Problemen beim Gehen können auch andere Symptome auftreten, deren Ursache oft nicht einfach festzustellen ist. Ein Termin beim Fußspezialisten ermöglicht eine präzise Diagnose und ursachenorientierte Behandlung - mit oder ohne OP.

Test

Der Fußchirurg Dr. Tonio Gottlieb steht Ihnen bei allen Fragen rund um die Fußgesundheit und Fuß-OP zur Seite. Ob Erstdiagnose oder Zweitmeinung - er untersucht Sie mit größter Sorgfalt. Vereinbaren Sie noch heute einen persönlichen Beratungstermin beim Fußchirurgen Ihrer Wahl.

Wie ist der menschliche Fuß aufgebaut?

Der menschliche Fuß ist ein biomechanisches Wunderwerk aus fast 28 Knochen, 35 Gelenken, sowie zahlreichen Muskeln, Bändern und Sehnen. Anatomisch gliedert sich der Fuß in Fußwurzel, Mittelfuß und Zehen. 

Die Füße tragen unser gesamtes Gewicht - beim Stehen, Gehen und Laufen, beim Balancieren auf Zehenspitzen, beim Hüpfen und Springen. Die dabei einwirkenden Kräfte werden sowohl durch den Fettkörper der Fußsohle wie auch durch das von Muskeln und Bändern aufgespannte Fußgewölbe abgefedert. 

Dass diese Dauerbelastung manchmal zu Problemen führt, hat auch evolutionäre Gründe: Der Fuß war ursprünglich ein Greiforgan, dessen Architektur mehr auf Beweglichkeit als auf das Tragen statischer Lasten ausgelegt war. Zudem hat der Wechsel von der Vierfüßigkeit zum aufrechten Gang die Belastung der Füße verdoppelt; der hohe Schwerpunkt bedeutet eine zusätzliche statische Herausforderung. 

Ursachen für Fußkrankheiten: So können Fußkrankheiten entstehen

Es gibt verschiedene Ursachen, die die komplexe Architektur des Fußes aus dem Gleichgewicht bringen können. Die meisten Fußkrankheiten und Fußfehlstellungen entstehen durch:

  • genetische Veranlagung
  • falsches Schuhwerk, welches die Belastung des Fußes erhöht
  • Überbelastung durch langes Stehen und/oder schweres Tragen
  • starkes Übergewicht
  • Schwächung der Fußmuskulatur infolge von Bewegungsmangel und Ruhigstellung der Füße im Schuhwerk
  • Schwächung von Bindegewebe und Bändern - hormonell bedingt in der Schwangerschaft, altersbedingt, infolge angeborener Krankheiten oder als Nebenwirkung bestimmter Medikamente
  • Unfälle oder Erkrankungen, vor allem Bänderriss, Sehnenabriss, Sehnenscheidenentzündung oder auch Rheumatismus
  • chronische Erkrankungen, bspw. Diabetes

Wie können sich Fußkrankheiten auf die Körperstatik auswirken?

Die Füße sind die Basis des Muskel-Skelett-Systems. Fußkrankheiten und -fehlstellungen sind daher kein bloßes Fußproblem, sondern können den gesamten Bewegungsapparat in Mitleidenschaft ziehen. Folgen hiervon sind beispielsweise:

  • muskuloskelettale Dysbalancen - Achsenverschiebung von Ober- und Unterschenkel, Beckenschiefstand, Fehlstellungen der Wirbelsäule
  • Knie- und Hüftbeschwerden durch vorzeitigen Gelenkverschleiß (Abnutzung der Knorpelschicht) infolge übermäßiger und/oder ungleichmäßige Belastung
  • Bandscheibenprobleme durch verminderte Trittdämpfung, vor allem beim Knick-Senk-Spreizfuß
  • Muskelverspannungen, vor allem im Rücken und Nacken
  • Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen
  • schräge rote Linien mit Winkeln, die Abweichung von der Normalposition angeben -> leicht schräg vertikal zum Unter- & Oberschenkel + Wirbelsäule, horizontal zum Becken
  • rote, konzentrische Kreis als Schmerzsymbol für Knie, Hüfte, Lendenwirbelsäule, Nacken und Kopf
  • wenn das Bild direkt neben der Liste steht, kann man m.E. auf Beschriftung verzichten + es dadurch übersichtlich halten.

Gerade wenn sich die Beschwerden nicht zuerst in den Füßen selbst, sondern an anderen Körperstellen zeigen, bleibt die eigentliche Ursache oft unerkannt. Viele der Patienten, die Dr. Gottlieb erfolgreich behandeln konnte, haben zuvor eine wahre Odyssee durch verschiedene Arztpraxen und Kliniken erlebt. Erst die Überweisung zu einem Fußspezialisten ermöglicht oftmals eine eindeutige und korrekte Diagnose, wenn die Ursache der Beschwerden nicht dort zu verorten ist, wo der Schmerz auftritt.

Krankheitsbilder: Welche Fußkrankheiten bzw. Fußfehlstellungen gibt es?

Einige Fehlstellungen und Erkrankungen des Fußes beschränken sich auf die Zehen oder den Vorderfuß, andere dagegen betreffen das gesamte Fußgewölbe. Man unterscheidet:

  • Achsenfehlstellungen des Unterschenkels (Varus- bzw. Valgusarthrose des oberen Sprunggelenks)
  • Arthrose (degenerative Gelenkabnutzung, Gelenkverschleiß) am oberen und unteren Sprunggelenks, an der Fußwurzel und am Großzehengrundgelenk
  • Bandinstabilitäten am oberen Sprunggelenk
  • Charcot-Fuß (diabetisch-neuropathische Osteoarthropathie)
  • Diabetisches Fußsyndrom (diabetische Angio- und Neuropathie)
  • Fersensporn (Calcaneussporn), verbunden mit Entzündung der Sehnenplatte unter dem Fuß (Plantarfasziitis)
  • Ganglion ( Geschwulst an der Gelenkkapsel oder Sehnenscheide)
  • Haglund-Ferse (Haglund-Exostose, dorsaler Fersensporn)
  • Hallux valgus (Ballenzeh, Fehlstellung des Großzehengrundgelenk)
  • Hallux rigidus (Versteifung des Großzehengrundgelenks)
  • Hallux varus (Fehlstellung des Großzehengrundgelenk)
  • Hohlfuß (Pes cavus, Pes cavo-varus, Pes equino-cavo-varus)
  • Kleinzehendeformitäten: Hammerzehen (Digitus malleus), Krallenzehen, Klauenzehen
  • Klumpfuß (Pes equino-varus)
  • Knick-Senk-Spreizfuß (Pes plano-valgus)
  • Mittelfußschmerzen (Metatarsalgien)
  • Mortonsche Neuralgie (Morton Neurinom)
  • Schneiderballen (Digitus quintus varus)
  • Sichelfuß (Pes adductus)
  • Spitzfuß (Pes equinus)
  • Überbein (Exostose, Knochenwucherung)
  • Verwachsungen der Fußwurzelknochen (Coalitio, vor allem zwischen Sprungbein und Kahnbein - Coalitio talo-naviculare oder Sprungbein und Fersenbein - Coalitio talo-calcaneare)

Hinzu kommen Verletzungen des Fußes durch Überlastung, Schlag oder Sturz:

  • Achillessehnenverletzungen (Achillodynie)
  • Bandverletzungen
  • Knochenbrüche, insbesondere an Fersenbein (Calcaneusfraktur), Fußwurzel (Tarsalfraktur), Mittelfuß (Metatatarsalfraktur), Sprungbein (Talusfraktur) oder Sprunggelenk (OSG-Fraktur)
  • Lisfranc-Gelenk-Verletzungen
  • Syndesmosenverletzungen (Verletzung der bindegewebigen Knochenverbindung im Sprunggelenk)

Als Experte für Fußchirurgie und Fuß-Operationen ist Dr. Tonio Gottlieb führender Fußmediziner in Berlin. Nehmen Sie noch heute Kontakt mit seiner Praxis auf und vereinbaren Sie einen Termin, um Ihre Beschwerden vom Spezialisten für den ganzen Fuß untersuchen zu lassen.

Knick-Senk-Spreizfuß

Diese kombinierte Fußfehlstellung wird umgangssprachlich auch als ‘Plattfuß’ bezeichnet. Hier sind Längs-und Quergewölbe des Fußes abgesenkt, die Mittelfußknochen sind breit aufgespreizt und der Fersenbeinhöcker ist auswärts geknickt.

Hallux valgus

Ein Spreizfuß führt häufig zu einer Fehlstellung des ersten Mittelfußknochens und des großen Zehs, die auch als ‘Ballenzeh’ bezeichnet wird: Der Zehenballen (oder Großzehenballen) schiebt sich nach innen, ist oft verdickt und anfällig für Entzündungen; der Zeh selbst wird schief nach außen, gegen die anderen Zehen gepresst und manchmal auch verdreht.

Hallux rigidus

Diese Erkrankung betrifft das Großzehengrundgelenk zwischen Mittelfußknochen und großem Zeh. Der zunehmende Verschleiß der Knorpelschicht führt zur Abnahme der Beweglichkeit und schließlich zur Versteifung des Gelenks.

Kleinzehendeformitäten

Fehlstellungen der kleinen Zehen treten meist begleitend zum Spreizfuß auf. Man unterscheidet verschiedene Deformitäten - zum Beispiel Krallenzeh und Hammerzeh, je nach Krümmung der drei Zehengelenke. Daneben kommt es auch vor, dass sich Zehen übereinanderschieben.

Welche Symptome können bei Fußkrankheiten auftreten?

Fußkrankheiten machen sich oft durch Schmerzen an den Füßen bemerkbar, vor allem nach längerem Stehen oder Gehen. Fußfehlstellungen bringen jedoch den gesamten Bewegungsapparat aus der Balance, so dass auch Knie-, Hüft- und Rückenprobleme auftreten können.

Symptome eines Knick-Senk-Spreizfuß

  • Schmerzen beim Gehen auf unebenem Grund und beim Treppensteigen, zunächst am Innen- und später auch am Außenknöchel
  • Instabilitätsgefühl
  • reduzierte Leistungsfähigkeit der Füße
  • Druckstellen, Hornschwielen und Hühneraugen
  • Knie-, Hüft- und Rückenschmerzen aufgrund der verschobenen Körperstatik

Lesen Sie mehr über das Krankheitsbild Knick-Senk-Spreizfuß >>

Symptome bei einem Hallux valgus

  • Schmerzen am Großzehengelenk/Großzehenballen, vor allem bei Belastung
  • Schmerzen unter dem Vorfußballen bzw. den Mittelfußknochen der Kleinzehen infolge typischer Überlastung dieser Regionen
  • Hühneraugen, Druckstellen und Hautrötungen

Lesen Sie mehr über das Krankheitsbild Hallux valgus >>

Symptome eines Hallux rigidus

  • nachlassende Beweglichkeit, Schwellung und Druckschmerz des Großzehengelenks
  • Schmerzen beim Gehen, vor allem beim Abrollen
  • Schongang oder Schonhinken, Abrollen über die Fußaußenkante

Lesen Sie mehr über das Krankheitsbild Hallux rigidus >>

Symptome von Kleinzehendeformitäten

  • Schmerzen an den kleinen Zehen
  • Schwielen und Druckstellen
  • Wachstumsstörungen des Zehennagels

Lesen Sie mehr über das Krankheitsbild Kleinzehendeformitäten >>

Behandlung von Fußkrankheiten: Diese Möglichkeiten gibt es

Die effektive Behandlung von Fußkrankheiten setzt eine präzise Diagnose voraus. Angesichts der oft schwer lokalisierbaren Symptome und des komplexen Zusammenspiels von Knochen, Muskeln und Gelenken ist hier Expertenwissen gefragt!

Dr. Gottlieb ist auf die Behandlung von Fußkrankheiten spezialisiert. Er legt großen Wert darauf, stets den gesamten Fuß und den darauf ruhenden Bewegungsapparat zu betrachten. Jeder Fuß ist anders - und so ist stets individuell zu entscheiden, ob eine Fuß-OP der ideale Behandlungsweg ist oder ob eine nicht-operative Behandlung Erfolg verspricht.

Fußkrankheiten operativ behandeln lassen

Bei Dr. Gottlieb sind Sie in besten Händen, wenn eine chirurgische Korrektur des Fußes erforderlich ist. Als Facharzt für Fußchirurgie operiert er mit umfangreichem Spezialwissen und jahrelanger Erfahrung. Jeder Eingriff wird individuell geplant, um ein optimales Ergebnis unter Berücksichtigung der gesamten Körperstatik zu erzielen. Je nach Bedarf korrigiert der Fußexperte

  • Bänder,
  • Sehnen,
  • Gelenkkapseln und/oder
  • Fußknochen.

Bei Diagnose und Behandlungsplanung kommen modernste bildgebende Verfahren (Röntgen, Ultraschall, MRT) zum Einsatz. Die Fuß-OP selbst wird minimalinvasiv durchgeführt - das beschleunigt die Wundheilung und macht Sie schnell wieder fit für den Alltag.

Suchen Sie einen Spezialisten, um die Ursache Ihrer Fußbeschwerden abzuklären? Möchten Sie eine Zweitmeinung zu einer bestehenden Diagnose einholen? Haben Sie Fragen zu Fußfehlstellungen oder anderen Fußkrankheiten? Dr. Tonio Gottlieb ist ein erfahrener Facharzt für Fußchirurgie und Spezialist für den ganzen Fuß. Er hat bei Diagnose und Behandlungsplanung stets den gesamten Bewegungsapparat im Blick und berät Sie gern persönlich. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin!

Fußkrankheiten ohne Operation behandeln

In vielen Fällen kann eine Fußfehlstellung bzw. Fußkrankheit erfolgreich behandelt werden, ohne dass eine Operation erforderlich ist. Häufig werden mehrere Therapieansätze kombiniert:

  • Fußgymnastik zum Training der Muskulatur
  • Physiotherapie bzw. Krankengymnastik
  • orthopädische Einlagen
  • Schienen oder Bandagen
  • Tape-Verbände

Der menschliche Fuß ist ein komplexes Konstrukt und so erfordert jede Fußerkrankung eine individuelle, ursachenorientierte Behandlung. Der Fußspezialist Dr. Gottlieb legt großen Wert auf die sorgfältige Diagnosestellung und entscheidet stets im Sinne des Patienten, ob eine Operation notwendig ist oder ob eine nicht-operative Therapie die Beschwerden nachhaltig lindern kann.