Sollten Sie feststellen, dass Ihre Fuß-OP nicht das gewünschte Resultat erzielt hat und Sie immer noch unter einer Fehlstellung der Zehen, an Schmerzen oder anderen Beschwerden leiden, halten Sie am besten zuerst mit Ihrem behandelndem Arzt Rücksprache. Wenn Ihnen an dieser Stelle keine erfolgversprechende Weiterbehandlung in Aussicht gestellt wird, kann es sehr ratsam sein, sich die Zweitmeinung eines erfahrenen Fußchirurgen einzuholen.

In diesem Beitrag erfahren Sie unter anderem,

 

Darum lohnt es sich, einen erfahrenen Fußchirurgen zu konsultieren, wenn eine Fuß-Operation korrigiert werden muss

Es kann leider vorkommen, dass eine Fuß-Operation nicht den gewünschten Erfolg erzielt. Sollten Sie nach einer OP feststellen, dass sich Ihre Fußbeschwerden, Ihre Mobilität oder Bewegungsfähigkeit nicht ausreichend verbessert haben, lohnt es sich die Zweitmeinung eines erfahrenen Fußchirurgen einzuholen.

Als spezialisierter Experte kann Dr. Tonio Gottlieb Ihnen die besten Möglichkeiten zur Korrektur voroperierter Füße aufzeigen. In einem umfassenden, individuellen Beratungsgespräch wird er mit Ihnen in Ruhe die Möglichkeiten einer weiteren Behandlung besprechen.

Als spezialisierter Experte kann Dr. Tonio Gottlieb Ihnen die besten Möglichkeiten zur Korrektur voroperierter Füße aufzeigen. In einem umfassenden, individuellen Beratungsgespräch wird er mit Ihnen in Ruhe die Möglichkeiten einer weiteren Behandlung besprechen.

dr.gottlieb 1 von 1Dr. Gottlieb, der spezialisierte Fußchirurg rät: „Geben Sie nach einer Fuß-OP, die nicht zufriedenstellend verlaufen ist, auf keinen Fall die Hoffnung auf. Aus meiner Erfahrung gibt es sehr gute Möglichkeiten auch voroperierte Füße zu korrigieren. Gemeinsam können wir einen ursachengemäßen Behandlungsplan erstellen, der optimal auf Ihre Bedürfnisse und Lebensumstände abgestimmt ist.“

 

Die Zweitmeinung eines ausgewiesenen Fußchirurgen wie die Dr. Tonio Gottliebs basiert auf folgender Expertise:

  • Fachwissen aufgrund von hoher Spezialisierung auf den gesamten Fuß und auf das Sprunggelenk
  • präzisere Diagnosen durch Expertentum
  • ursächliche, individuelle Behandlungs- und Therapiemethoden
  • speziell auf die Analyse von Fußfehlstellungen oder -frakturen ausgerichtete Untersuchungsmethoden: Zusätzlich verfügt Dr. Tonio Gottlieb in seiner Praxis über ein speziell angefertigtes Fußpodest, das die Betrachtung des Fußes aus allen Blickwinkeln – auch beim Auftreten von unten – ermöglicht.
  • umfangreiche Erfahrung bei der Korrektur voroperierter Füße
  • wissenschaftliches Arbeiten: Durch seine aktive Forschung auf dem Fachgebiet der Fuß- und Sprunggelenkchirurgie arbeitet Dr. Gottlieb immer nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Was kann ich tun, wenn ich eine postoperative Fehlstellung meines Fußes feststelle?

Fuß-Operationen dienen in der Regel dazu, einen Bruch oder eine Fehlstellung zu korrigieren. Ist eine solche OP nicht zufriedenstellend verlaufen, kann das unterschiedliche Ursachen haben, die von Fall zu Fall stark variieren:

  • Der Bruch wurde nicht ausreichend eingerenkt.
  • Der Bruch wurde nicht stabil versorgt.
  • Die Achse wurde nicht ausreichend korrigiert.
  • Die Ursache in der Fußwurzel wurde nicht behoben (z.B. bei einem Hallux valgus).
  • Symptomatische, statt ursächliche Therapie.
  • In der Nachbehandlung ist es zu einer Wundheilungsstörung gekommen.

 

TIPP: Sind nach einer Fuß-OP Fehlstellungen und Schmerzen weiterhin vorhanden, sollten Sie zuerst mit ihrem behandelnden Arzt bzw. Operateur sprechen. Kann dieser Ihnen nicht weiterhelfen, steht Ihnen meine Praxis gerne für eine Zweitmeinung sowie für eine von Grund auf neue Diagnose zur Verfügung.

dr.gottlieb 1 von 1Der Fußchirurg Dr. Tonio Gottlieb ist Ihr besonders erfahrener Spezialist rund um das Thema Fußgesundheit und Fußoperationen. Er untersucht Sie mit größter Sorgfalt und hat dabei immer auch die gesamte Körperstatik im Blick. Auf Basis einer umfassenden Diagnose wird er Ihnen stets eine stringente Handlungsempfehlung geben. Ob Erstdiagnose oder Zweitmeinung – vereinbaren Sie gleich Ihren persönlichen Beratungstermin!

 

Jetzt Termin vereinbaren!

 

Mögliche Therapiemethoden zur Korrektur voroperierter Füße

Revisionsoperationen müssen in der Regel das nachholen, was in der Erstoperation nicht zufriedenstellend durchgeführt wurde. Dr. Gottlieb schlägt dazu folgende Behandlungs- und Therapiemethoden vor:

  • bei Fehlstellungen der Ursache der Fußbeschwerden ernsthaft auf den Grund gehen
  • bei der Behandlung nicht nur symptomatisch, sondern ursächlich vorgehen
  • Brüche, die schlecht verheilt sind, auflösen und neu fixieren
  • wenn Knochen nicht verheilt sind, diese zur Heilung bringen
  • Stabilisierung der Fußwurzel

 

Welche Operationsverfahren gibt es bei Fußbeschwerden bzw. bei Fehlstellungen der Füße und Zehen?

Bei einer Korrektur eines voroperierten Fußes muss höchst individuell vorgegangen werden. Der gesamte Fuß, die Körperstatik und auch die persönlichen Bedürfnisse müssen in eine Betrachtung einbezogen werden. Nur nach einer intensiven Untersuchung und einem eingehenden Gespräch kann ein bestimmtes OP Verfahren oder eine Kombination empfohlen werden.

Um z.B. das Gelenk von innen genau zu untersuchen, kann eine OSG Arthroskopie durchgeführt werden. Bei dieser Spiegelung des oberen Sprunggelenks wird eine kleine Optik in das mit Flüssigkeit gefüllte Gelenk eingeführt. Informationen zu weiteren Operationsverfahren finden Sie hier.

Fußfrakturen oder Fußfehlstellungen benötigen eine spezifische Behandlung

Bei der Behandlung von Fußfrakturen oder Fußfehlstellungen sollten Sie immer auf fachärztliche Kompetenz setzen. Treten zum Beispiel nach einer Erstversorgung in der Notaufnahme oder Unfall-Ambulanz Komplikationen oder Schmerzen auf, lohnt sich der Weg zum Spezialisten. Als erfahrener Fußchirurg wird Dr. med. Tonio Gottlieb Ihnen spezifische Behandlungskonzepte empfehlen und dabei immer der Ursache der Beschwerden genau auf den Grund gehen.

 

Fragen Sie Dr. Gottlieb!

 

Treten nach einer Erstoperation folgende Beschwerden auf, lohnt sich eine fachärztliche Zweitmeinung

Wenn eine Erstoperation nicht gewünscht verlaufen ist, empfiehlt sich die Konsultation eines Facharztes für FußchirurgieSie haben sich bereits einer Fuß-OP bei einem Orthopäden unterzogen, sind aber immer noch nicht beschwerdefrei? Nach ihrer Fuß-OP bemerken Sie weiterhin eine Fehlstellung der Zehen oder haben Schmerzen? Bei diesen und folgenden Symptomen lohnt es sich, eine Zweitmeinung bei Ihrem Spezialisten für Fußchirurgie Dr. med Tonio Gottlieb einzuholen:

  • Verlagerte oder orthopädische Beschwerden: Schmerzen und Beschwerden treten nach der OP an anderen Stellen des Fußes oder Fußgelenks auf.
  • Eingeschränkte Mobilität und verminderte Lebensqualität: Sport oder Freizeitaktivitäten wie Joggen oder Wandern sind weiterhin nur eingeschränkt möglich.
  • Unvollständige Korrekturen oder Überkorrekturen: Eine Schiefstellung der Zehe, zum Beispiel ein Hallux valgus, ist immer noch vorhanden oder der Zeh neigt sich nun in die andere Richtung.
  • Schmerzen treten erstmalig auf: Nach der Operation sind Schmerzen entstanden, die vorher noch nicht da waren.
  • Schmerzen sind immer noch präsent: Fußschmerzen treten abgeschwächt oder sogar verstärkt auf.
  • Schmerzen verschlimmern sich: Über Jahre schlimmer werdende Schmerzen, die z.B. auf eine falsche Versorgung von Frakturen zurückzuführen sind.

 

Für Patienten, bei denen eine Fuß-OP nicht das gewünschte Resultat erzielt hat, ist der Fußchirurg Dr. Tonio Gottlieb der kompetente Ansprechpartner rund um die Korrektur voroperierter Füße. Als Fußspezialist bietet er Ihnen eine präzise Diagnose und legt größten Wert auf eine ursachenorientierte Behandlung. Holen Sie eine Zweitmeinung vom Experten ein und vereinbaren Sie gleich Ihren persönlichen Beratungstermin!

Sind nach der Erstoperation bei Ihrem Orthopäden Komplikationen aufgetreten?

Jede Operation birgt Risiken. Auch nach einer Fuß-OP, die nicht optimal verlaufen ist, können Sie weiterhin Beschwerden haben. Sind nach der Erstoperation bei Ihrem Orthopäden Komplikationen aufgetreten und können diese von Ihrem behandelten Arzt nicht behoben werden, lohnt es sich eine Zweitmeinung beim Fußspezialisten Dr. Tonio Gottlieb einzuholen.

dr.gottlieb 1 von 1 Dr. Gottlieb, der spezialisierte Fußchirurg in Berlin rät: „Wenn Sie sich nach einer Fuß-Operation, die nicht den gewünschten Behandlungserfolg hatte, bei mir eine Zweitmeinung einholen, gehen Sie keinerlei Risiko ein. Nach einer ursachenorientierten Untersuchung stellt sich meist schnell heraus, was machbar ist. Oft können auch erste einfache Mittel Ihre Beschwerden lindern.“

Mögliche Komplikationen nach einer Hallux valgus OP

Je nach Ausprägung und Schweregrad stehen unterschiedlichste Operationsverfahren für eine Hallux-valgus-OP zur Verfügung. Mögliche Komplikationen, die nach solch einer auftreten könnten, sind:

  • Erneute oder vermehrte Achsabweichung (Schiefstellung) der Großzehe
  • nicht verheilte oder fehlverheilte Knochen
  • Materiallockerung (z.B. bei Verwendung von Titanschrauben)
  • vermehrte oder langanhaltende Schwellneigung
  • Instabilitätsgefühl der Füße
  • Wundlaufen der Füße

 

Wird eine Hallux valgus OP bei einem spezialisierten Fußchirurgen durchgeführt, sind die Risiken relativ gering. Detaillierte Informationen zu den Möglichkeiten einer Hallux valgus OP finden Sie hier.

Eventuelle postoperative Komplikationen nach einer OSG Arthroskopie

Nach einer OSG Arthroskopie, der Spiegelung des Sprunggelenks, können Komplikationen entstehen.

Zu diesen Komplikationen gehören:

  • Fortbestehen der Beschwerden
  • weiterhin eingeschränkte oder verstärkte Beweglichkeit
  • postoperative Ausbildung von Narbenbriden (Verwachsungen)

Mögliche Folgen nach einer Operation zur Korrektur von Hammerzehen

Zu den Komplikationen nach einer Hammerzehen-OP gehören:

  • der Hammerzeh ist nicht gerade
  • anhaltende Schmerzen
  • anhaltende Schwellung
  • Entzündung/Brechen des Metalldrahtes
  • Materiallockerung (z.B. bei Titanschrauben)

 

Weitere Informationen zur Hammerzehenkorrektur erhalten Sie hier.

Eine nicht ausreichende postoperative Versorgung des Fußes kann Fehlstellungen begünstigen

Um das bestmöglichste Ergebnis zu erzielen, sollte nach einer Fuß-OP auf die richtige Nachversorgung geachtet werden:

  • Belasten Sie den Fuß nach der Operation nicht zu schnell und zu stark.
  • Bewegen Sie den Fuß in einem angemessenen Rahmen, um die Durchblutung des Gewebes aufrecht zu erhalten und die Muskeln zu trainieren.
  • Verzichten Sie auf Nikotin und achten Sie auf eine nährstoffreiche Ernährung, um die Knochenneubildung zu fördern.

 

Der Fußchirurg Dr. med. Tonio Gottlieb ist Ihr erfahrener Experte rund um das Thema Fußgesundheit und Fuß-OP. Er untersucht Sie mit größter Sorgfalt und hat dabei stets die gesamte Körperstatik im Blick. Ob Erstdiagnose oder Zweitmeinung – vereinbaren Sie gleich Ihren persönlichen Beratungstermin!